· 

Wie verliert man sein Geld am schnellsten?

Als Privatanleger bekommt man oft „Insider-Tipps“, die schnellen Erfolg und Reichtum versprechen. In den meisten Fällen bleiben ein leeres Konto und viel Ärger übrig, denn diese „Insider-Tipps“ entpuppen sich als Lügen bzw. können in die Kategorie Märchenerzählung eingeordnet werden.

 

Andere Anleger haben Geld verloren, in dem sie dubiosen Investmentstrategien ihr Vertrauen geschenkt haben. Auch hier wird man mit Wunschbeträgen und überdurchschnittlichen Gewinnen geködert. Leider fallen immer wieder welche darauf herein.

 

Immer mehr Menschen versuchen jedoch, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Das ist einerseits löblich, andererseits verbergen sich auch hier Gefahren.

Die Finanzbranche arbeitet häufig gegen den normalen Verbraucher, denn je weniger er den Überblick behalten kann, desto mehr kann man sich an ihm bereichern. Das ist nicht fair, dennoch leider der Fall. Dies führt dazu, dass die Do-it-yourself-Anleger am Ende die falschen Entscheidungen treffen und das eigene Depot leerräumen.

 

Unwissenheit und Gleichgültigkeit sind weitere Möglichkeiten sein Geld schnell zu verlieren. Falls Sie denken, ich tue nichts also verliere ich nichts, liegen Sie falsch. Warum? Sie vergessen dabei die Inflation oder anders gesagt den Kaufkraftverlust, den jährlich unser Geld erleidet, wenn wir es brach liegen lassen. Im ersten Moment mag das nicht viel sein, aber über mehrere Jahre hinweggesehen, können die Verluste am Ende erheblich sein.

 

Eine sehr bittere Form sein Geld in Null Komma nichts zu verlieren, ist es aus dem Fenster zu werfen. Sie lachen? Ich meine es ernst und sogar wortwörtlich!

Immer wieder kommt es vor, dass u.a. ältere Menschen Opfer von Betrüger werden. Mittlerweile gibt es Banden, die sich auf dieses Delikt spezialisiert haben, denn es ist sehr lukrativ.

Eine der Maschen: falsche Polizisten geben an, das Geld des Opfers schützen zu wollen, weil dieses in großer Gefahr ist. Gutgläubig macht das Opfer ALLES was der falsche Polizist von ihm verlangt, um sein Geld zu schützen. So kommt es, dass viele der Betroffene ihre Konten und Bankschließfächer komplett entleeren und das Geld den Dieben ohne weiteres geben. Und ja, manche der Opfer haben den Verbrechern bzw. den falschen Polizisten, dass Geld aus dem Fenster zugeworfen.

Das ist kein Witz, es ist die traurige Realität! Nach Angaben der Polizei, sind dadurch -für immer- mehrere Millionen Euros verloren gegangen.

 

Der finanzielle Verlust und der dadurch entstandene psychische Schaden, sind teilweise unüberwindbar.

 

Mein Appell an Sie: reden Sie über Geld!

Es kann Ihnen und andere Menschen helfen, es nicht im Handumdrehen zu verlieren.

Offenlegung: Keiner der Inhalte dieses Internetauftritts stellt eine Anlageberatung, Finanzanalyse oder ein Angebot bzw. ein Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Vertrags oder Wertpapieres dar. Bitte beachten Sie meine Hinweise im Impressum

Kommentar schreiben

Kommentare: 0